• Katrin Kübler-Xanthopulos

Interview zur Ausstellung CREATIVE IMPACT 2021

Vom 26.11.2021 bis 31.01.2022 in der Grace Denker Gallery in Hamburg


Grace Denker Gallery (GDG): Wie sieht Ihr künstlerisches Konzept / Ihre Idee von Kunst aus? Wie beginnen Sie Ihren kreativen Prozess, wie begegnen Sie einer leeren Leinwand / einem leeren Papier etc.?


Katrin Kübler-Xanthopulos (KKX): Alles beginnt bei mir mit einer Inspiration, einer inneren Berührung, ausgelöst durch verschiedene Situationen. Das kann zum Beispiel der Wechsel der Jahreszeit mit ihren Farbveränderungen sein oder die Schönheit der Natur, insbesondere die Berg- und Wasserwelt, oder Begegnungen mit Menschen und Begebenheiten aus dem Alltag. Vor allem aber liefert mir das Buch der Bücher unendlich viel Inspiration und Ideen. Wenn mich dann ein Thema gepackt hat, gehe ich damit „schwanger“. Entweder „brüte“ ich eine Zeitlang darüber oder beginne alsbald mit der Phase der Recherche. Das heißt ich sammle Informationen, Fotos, Ideen und fertige erste Skizzen an. Manchmal beginne ich auch intuitiv, ohne wirklichen Plan und lasse den Entwicklungsprozess mit den Farben auf der Leinwand fließen. Beide Herangehensweisen sind spannend und auf ihre Weise herausfordernd. Es ist eigentlich jedes Mal aufs Neue etwas aufregend, vor einer weißen Leinwand zu stehen, neue anzufangen und nur zu erahnen, wie es ausgehen könnte. Ich liebe diese Prozesse, weil sie oft eine innere Auseinandersetzung mit mir und meinem Schöpfer entfalten und mir so manches über das Leben lehren. Und einfach sich mit intensiven Farben ausdrücken zu können macht glücklich.



GDG: Welche sind Ihre hauptsächlichen Materialien, mit denen Sie arbeiten? Nach welchen Kriterien suchen Sie sie aus? Welche Rolle spielen die Materialien im fertigen Kunstwerk?


KKX: Ich arbeite mit Acryl auf Leinwand, ab und zu auf Papier. Meine Lieblingswerkzeuge sind Spachtel und Malmesser. Gerne arbeite ich experimentell und in Mixed-Media, das heißt ich binde verschiedene Materialien wie Spachtelmasse, Strukturpaste, Sand, Pigmente, Papier, Blattgold usw. mit ein, je nachdem was zu meinem Thema passt und dieses unterstreicht. Ich liebe es zu experimentieren und immer wieder neue Werkzeuge oder Materialien auszuprobieren. Deshalb habe ich mich auf die Acrylmalerei spezialisiert, weil das Experimentieren hier so wunderbar möglich ist.


GDG: Was glauben Sie, welchen Einfluss Ihre Kunst auf die Welt haben kann? Welche Botschaft steckt hinter Ihrem kreativen Schaffen?


KKX: Ich möchte mit meiner Kunst Schönheit, Freude, Licht, Hoffnung und Inspiration verbreiten. Ich glaube, dass meine Werke die Betrachter und die Atmosphäre in einem Raum positiv beeinflussen können. Hinter meinem kreativen Schaffen steht die Botschaft der Hoffnung. Ich möchte mit meiner Kunst, die Menschen (wieder) mit dem Ewigen in Verbindung bringen.


2 Ansichten